Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften

 

Die andante gGmbH verfügt über Plätze in sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften in Deutschland und im europäischen Ausland.

 

Die Grundlage dieser Hilfe besteht im Aufbau einer tragfähigen und langfristigen Beziehung des Jugendlichen zu seinen Betreuern. Auf diesem Boden kann sich der Alltag des Jugendlichen stabilisieren und Sicherheit zurückgewonnen werden, die unbedingt nötig ist, um die persönlichen Fähigkeiten auszubauen und die Verselbständigung zu fördern. Diese Maßnahmen sind besonders geeignet für traumatisierte Jugendliche.

 

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften bieten

  • ein stabiles Lebensumfeld
  • einen klaren Alltagsrahmen
  • intensive individuelle schulische Förderung
  • die Stärkung sozialer Kompetenz und motorischer Fähigkeiten durch Arbeiten mit verschiedenen Materialien (Holz, Metall, Stein etc.)
  • handwerkliche Ausbildungsprojekte
  • tiergestützte Pädagogik z.B. therapeutisches Reiten
  • Angebot verschiedener Sportarten (Surfen, Tauchen, Climbing)

Die andante gGmbH hält derzeit an verschiedenen Orten in Deutschland und anderen Ländern der EU Einzelplätze vor. Der Personalschlüssel liegt für das Angebot der sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften im Regelfall bei 1:1, im Bedarfsfall auch intensiver.

 

Sämtliche Angebote sind dezentralisiert und in den Sozialräumen nachbarschaftlicher Strukturen integriert. Alle sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften sind mit mindestens einer fachpädagogischen Vertretung besetzt. Die Projekte werden regelmäßig durch unsere pädagogische Leitung beraten. Darüber hinaus besteht für jeden Mitarbeiter die Möglichkeit externe Supervision in Anspruch zu nehmen. Entwicklungsimpulse aus den Gruppen und/ oder der pädagogischen Leitung werden in Gremien beraten, die aus einer Kombination von Mitarbeitern und pädagogischer Leitung bestehen.

 

Die Schlüsselzahl für Leitung und Beratung entspricht den Empfehlungen der Pflegesatzkommission.

 


 

zur Startseite zum Kontaktformular Drucken